Heißes Buch: Hier gibt es Antworten auf alle Sex-Fragen!

book norman messina o-diaries

Klar, Bücher über Sex gibt es viele. Doch wie kann es dann sein, dass nach wie vor so viele Fragen zu diesem wunderbaren Thema offen sind? Das haben sich auch Maximilian Breboeck und Norman Messina gefragt und für ihr Buch “Auf dem Höhepunkt bleiben. Mehr Flirts, mehr Lust, mehr Liebe” kurzerhand diejenigen noch offene Sex-Fragen beantworten lassen, die sich richtig gut auskennen.

Über 30 Experten (Von Podcastern über Sex-Coaches bis hin zu Pornodarsteller*innen), 15 Fragen und 15 Kapitel – so sieht er aus, der literarische Weg zum Höhepunkt. Wir wollen hier aber nicht die befragten Experten selbst zu Wort kommen lassen, sondern die beiden, die sich die Fragen zum Thema Sex haben einfallen lassen. Dürfen wir vorstellen: Maximilian Breboeck und Normann Messina – im O*Diaries-Kreuzverhör!

Gestatten: die Autoren

Maximilian Breboeck kommt aus München und war Leistungssportler, bevor er Wirtschaft und Sportmanagement studierte. Heute arbeitet er u.a. als Kolumnist, Autor und Blogger www.wissenswelle.com). Max bezeichnet sich selbst als Querdenker und lebt in Spanien.

Maximilian Breboeck o-diaries

Sex ermöglicht es uns, im Hier und Jetzt zu sein (…).

Norman Messina kommt aus Freiburg und gründete nach einem Studium der Wirtschaftsinformationen und des Sportmanagements zwei Unternehmen im Sportbereich. Er reist leidenschaftlich gern durch die Welt, interessiert sich für verschiedene Kulturen und widmet sich heute als Unternehmer den Projekten, die mit seinen Hobbies und Leidenschaften verbinden kann.

norman messina o-diaries

Der Orgasmus ist nicht zwingend notwendig, aber logischerweise ein schöner Bonus.

Wie ist das jetzt, mit dem Höhepunkt? Die beiden Autoren im Blitz-Interview

Der Höhepunkt hat es in Euren Titel geschafft – geht’s beim Sex also letztendlich nur um ihn, den Höhepunkt?

Norman: Er ist nicht zwingend notwendig, ist aber logischerweise ein schöner Bonus. Umso mehr, wenn die Reise bis dahin viel Lust verspricht und vielleicht in mehreren Höhepunkten mündet oder im besten Fall sehr lange anhält.

Maximilian: Der ganze Titel ist ja ‚Auf dem Höhepunkt bleiben’ was beim Sex auf Dauer etwas anstrengend wäre… Der Weg, d.h. die tiefe Verbindung zu einem anderen Menschen ist das eigentliche Ziel, der Höhepunkt ist das Zuckerl.

Was ist Eure Meinung über Sex- knapp zusammengefasst?

Norman: Sex ist etwas Fantastisches und verleiht einem ein großartiges Gefühl, sofern alle Teilnehmer den Akt genießen. Sex erlebt man in der Regel genau in diesem einen Moment und alle Gedanken über die Vergangenheit und die Zukunft zerstreuen sich.

Maximilian: Als Menschen neigen wir oft dazu über Vergangenes nachzugrübeln oder uns um die Zukunft Sorgen zu machen. Sex ermöglicht es uns, im Hier und Jetzt zu sein, einen einmaligen Moment mit anderen zu teilen und das Leben zu feiern.

Warum interessiert es Euch, was andere Leute über Sex denken?

Norman: Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und lerne gerne dazu.

Maximilian: Ich möchte mich ständig weiterentwickeln und dazulernen. Von sich selbst denken, man sei schon der größte Hengst bedeutet Stillstand.

Welche Kritiken mussten die Experten erfüllen, die in Eurem Buch zu Wort kommen dürfen?

Norman: Bei unserer Recherche nach den Experten mussten wir das Gefühl haben, dass es sich um eine spannende und interessante Person/Plattform handelt, die darüber hinaus in einem Themengebiet Flirten, Sexualität oder Beziehungen sehr viel Fachwissen besitzt.

Maximilian: Es war uns wichtig, kompetente, authentische aber auch möglichst unterschiedliche Experten für das Buchprojekt zu gewinnen.

Wie muss ein Flirt sein, damit Sex daraus werden kann?

Norman: Beim Flirt muss eine gegenseitige große Anziehung entstehen, bei denen viele kleine Details eine Rolle spielen können.

Maximilian: Gut zu flirten und den nächsten Schritt zu machen, bedeutet mutig sein. Öffne ich mich mache ich mich gleichzeitig angreifbar. Daraus entsteht Verbindung und Anziehung. Mut ist sexy.

book-auf-dem-hoehepunkt-bleiben-o-diaries

Warum sollen wir alle unseren Horizont in Sachen Sex erweitern?

Norman: Es macht den Sex vielseitiger, intensiver, spannender und lustvoller.

Maximilian: Weil ich der festen Meinung bin dass das aufregende (Sex-)Leben genau dort anfängt wo unsere Komfortzone aufhört.

Würdet Ihr Euch als Sex-Experten bezeichnen – und wenn ja, was macht Euch dazu?

Norman: Ich denke, das sollte lieber meine Freundin bewerten…

Maximilian: Momentan würde ich mich  eher als Sex-Enthusiast sehen. Aber die vielen Ideen und Blickwinkel der Experten im Buch helfen sicher beim Versuch, die nächste Stufe zu erklimmen.

Was macht Sex richtig gut – in drei Worten..

Norman: Lust, Wissen und sich fallen lassen können.

Maximilian: Offenheit, Mut, Uneigennützigkeit

Was macht Sex so richtig schlecht – in drei Worten..

Norman: Zeitdruck, Hemmnisse und wenig/keine Lust.

Maximilian: Verkrampftheit, Eitelkeit, Zeitdruck

In eigener Sache mal eine Eurer Fragen geklaut: welches Sexspielzeug darf bei Dir nicht fehlen?

Norman: In meiner aktuellen Beziehung kommt gerne mal der Womanizer zum Einsatz…

Maximilian: Der Massagestab von Yarosi ist toll. Grundsätzlich sind und bleiben aber die eigenen Sinne das Wichtigste beim Sex.

Das könnte Dich auch interessieren

Womanizer PREMIUM
Die neuen Womanizer Premium Farben: Weil Euer Feedback zählt

Eine Sache, auf die die Marke Womanizer besonders stolz ist? Der globale Testerpool. Menschen aus aller Welt testen regelmäßig Prototypen und Produkte und geben in Umfragen und Fragebögen direktes Feedback. Dieses Feedback wird sehr ernst genommen. Es wird genutzt, um die Toys stetig zu verbessern und an die Wünsche der Kund*innen umzusetzen. Bestes Beispiel: Die beiden neuen Farben des Womanizer Premium. Die wurden nämlich von Euch gewählt…

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.