Die Phasen der Liebe

Love O*Diaries

Was ist Liebe? Diese Frage treibt die Menschheit schon ewig um, eine klare Antwort darauf gibt es nicht. Was wahrscheinlich daran liegt, dass jeder Mensch Liebe für sich ganz individuell definiert. Um das schönste Gefühl der Welt aber mal in eine Art wissenschaftlichen Rahmen zu pressen, beschäftigen wir uns mit den 5 Phasen der Liebe. Los geht’s!

Phase 1: Die Schmetterlinge tanzen Samba

In der ersten Phase lernen wir jemanden kennen, es macht ‘Zoom’ (entweder auf den ersten Blick oder etwas gemächlicher). Und dann? Dann setzen wir die rosa Brille auf und machen es uns auf der flauschigen Wolke Sieben gemütlich. In dieser Phase der Liebe erscheint uns der Andere absolut vollkommen. Schattenseiten? Ne, der doch nicht! Wir fiebern jedem Treffen entgegen und zeigen uns von unserer besten Seite. Die erste Verliebtheitsphase dauert in der Regel drei bis 18 Monate – und endet nicht selten mit einer Trennung. Viele Menschen können nicht damit umgehen, dass sich die Schmetterlinge im Bauch irgendwann zur Ruhe setzen und die Brille nicht mehr ganz so rosarot ist.

Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, der kommt in Phase 2 der Liebe. Und da wird es erst mal richtig real…

Phase 2: Auf dem Boden der Tatsachen

In dieser Phase tritt das ein, was schon die erste Verliebtheitsphase beendet hat: Man nimmt den Anderen wahr, wie er ist – mit allen Ecken und Kanten. Dinge, die man in der ersten Zeit noch ganz süß gefunden hat, können einem jetzt schwer auf die Nerven gehen. Aus dem niedlichen Atmen beim Schlafen wird auf einmal nervtötendes Schnarchen. Die laute Lache, die man doch eigentlich ganz charmant gefunden hat, ist jetzt nur noch laut. Jetzt liegt die Aufgabe darin, Kompromisse zu finden und den Partner so zu akzeptieren, wie er ist. Nur dann hat diese Liebesgeschichte eine Chance und kommt nun in die dritte Phase der Liebe.

womanizer premium eco

Womanizer PREMIUM eco

Mit Womanizer PREMIUM eco liebst Du nicht nur Dich selbst, sondern auch die Umwelt.

Phase 3: Wer hat hier die Macht?

In dieser Phase werden nun die Gegensätze, die man in der zweiten Phase herausgefunden hat, bekämpft. Es geht darum, wer das letzte Wort hat und es finden Macht- und Revierspielchen statt. Eigentlich wenig verwunderlich, dass sich in dieser Phase besonders viele Paare trennen. Dachten wir in Phase 1 noch, endlich den richtigen Partner/die richtige Partnerin erwischt zu haben, sind wir uns jetzt fast sicher, dass es der/die falsche ist.

Doch diese dritte Phase ist eine wichtige, wenn es auf der gemeinsamen Reise weitergehen soll. In dieser Phase lernen wir, den anderen so zu akzeptieren und somit auch so zu lieben, wie er ist.

Phase 4: Gemeinsam und trotzdem man selbst

Nun weiß man, wie der andere tickt und die Machtkämpfe sind auch beendet. Jetzt passieren zwei Sachen: Einerseits wächst man als Paar zusammen, andererseits lenkt man auch wieder mehr Aufmerksamkeit auf sich selbst. Man versucht, genug Raum für sich und seine eigenen Bedürfnisse zu finden – ohne den Zusammenhalt zu verlieren. Nicht selten ein Drahtseilakt. Es geht darum, die richtige Balance zwischen dem Ich, Du und Wir zu finden.

Zusätzlich wächst in dieser Phase das Interesse am Partner/der Partnerin wieder. Man lernt neue, aufregende Seiten kennen und lieben.

Phase 5: Ich vertraue Dir

Die fünfte und letzte Phase der Liebe ist gleichzeitig die schönste. Auch wenn viele Menschen die erste Phase mit der rosa Brille auf der flauschigen Wolke glorifizieren, ist die vertraute, innige Beziehungsphase wohl das, was man Liebe nennt. Leider wird diese Phase heute immer seltener erreicht, denn viele trennen sich bereits in Phase 2 oder 3.

In dieser 5. Phase hat man bereits alle Höhen und Tiefen durchlebt und liebt sich nun auf einem starken Fundament. Man fühlt sich bei dem anderen zuhause und ist ein richtig gutes Team. Allein für dieses Gefühl lohnt es sich doch, die anderen vier Phasen durchzustehen, oder?

<iframe src=”https://wowtech.leadfamly.com/womanizer-game?iframe=dontbreakout” style=”border:none;width:100%;height:500px;” allow=”autoplay; fullscreen”></iframe>

chorus-feng-shui

We-Vibe Chorus

We-Vibe Chorus ist das wohl intuitivste Toy der Welt, das Euch noch näher zusammenbringt.

Das könnte Dich auch interessieren

sex break o-diaries
Sexpause in Beziehung: Das sagt die Expertin

Die Sexpause in der Beziehung klingt für einige wie ein Druckmittel – Sexentzug als Machtspiel, aber der bewusste Verzicht auf Sex kann ein wirksames Instrument sein, um die Beziehung auf eine neue Ebene zu heben. Unsere Expertin erklärt wie es gelingen kann.

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.