Keine Lust auf Sex? Das sind die Gründe Libidoverlust

sex drive o-diaries

Zu einem erfüllten Leben gehört Sex ebenso wie ausreichen Schlaf und Nahrung – soweit zumindest eine weit verbreitete Ansicht. Umso nervöser kann es einen machen, wenn die Libido in eine Art Winterschlaf gefallen zu sein scheint. Hilfe! Libidoverlust! Wo ist bitte der Sex-Drive geblieben? Alle Tipps und Infos. 

Wer kennt das nicht: Am Anfang einer neuen Beziehung würde man sich am liebsten non-stop die Klamotten vom Leib reißen und vor dem inneren Auge laufen schmutzige Filmchen mit dem neuen Partner und einem selbst in er Hauptrolle in Endlosschleife. Dass diese anfängliche Euphorie in einer Langzeitbeziehung irgendwann nachlässt, ist völlig normal. Kommt es aber plötzlich zum absoluten Stillstand im Bett, kann das verschiedene Ursachen haben. Das Gute: Sie lassen sich meist relativ einfach beheben.

Ursachen für Libidoverlust

Wenn man gar keine Lust mehr auf Sex verspürt, liegt das nicht selten daran, dass man sich aktuell in der eigenen Haut nicht wohlfühlt. Wer mit ein paar (vermeintlich) überflüssigen Pfunden hadert, sich schlapp und gestresst fühlt, hat wahrscheinlich wenig Lust darauf, den Partner zu verführen. Generell gilt Stress als der Erotik-Killer schlechthin – ganz egal, ob es sich dabei um beruflichen oder emotionalen Stress handelt. So kann beispielsweise Dauerstress mit dem oder der Liebsten zu einer akuten Sex-Flaute führen, denn wer sich den ganzen Tag um herumliegende Socken streitet, findet den anderen eher nervig als sexy. Apropos sexy, nur weil man seinen Partner beim Kennenlernen sexy fand, muss das nach einigen Jahren Beziehung natürlich nicht zwingend so bleiben. Ist beispielsweise der Outdoor-Junkie, in den man sich verliebt hat, zur schlappen Couchpotato mutiert, kann das schon mal jegliche Lust im Keim ersticken. Jenseits von allen emotionalen Ursachen gibt es natürlich auch körperliche, die zu einer schwachen Libido führen können. So können bestimmte Medikamente, Hormonschwankungen oder eine ungesunde Lebensweise (Stichwort: zuviel Alkohol) den Sex-Drive drosseln.

Tipps für mehr Sex-Drive 

Zunächst einmal: Es gibt keine Verpflichtung für regelmäßigen Sex. Sex soll Spaß machen und auf absoluter Freiwilligkeit basieren. Setze Dich bitte nicht unter Druck, wenn Du gerade selten Lust auf Sex hast – und lass Dich auch von keinem anderen unter Druck setzen. Möchtest Du allerdings selbst Deiner Libido wieder auf die Sprünge helfen, kommen hier ein paar Tipps für Dich: 

  • Ursachenforschung: Bist Du müde, gestresst, traurig oder fühlst Dich gesundheitlich in letzter Zeit nicht fit? Wer die Gründe für seine schwächelnde Libido herausfinden möchte, sollte sich Zeit nehmen und eine innere Bestandsaufnahme machen. Wer die Ursachen kennt, kann sie aktiv angehen.  
  • Karten auf den Tisch: Wie auch bei allen anderen „Beziehungs-Problemen“ sollte man offen mit seinem Partner darüber sprechen, dass man aktuell einfach keine Lust auf Sex hat. Tut man das nicht, kann das zu großen Missverständnissen führen und den anderen verletzen. 
  • Selbstliebe: Wer sich regelmäßig selbstbefriedigt, lernt nicht nur den eigenen Körper und die Bedürfnisse besser kennen, man fühlt sich Studien zufolge auch wohler in der eigenen Haut. Die perfekte Voraussetzung für aufregende Stunden mit dem Partner … 
  • Sport für die Libido: Wer sich regelmäßig auspowert, wird mit einer Extra-Portion Dopamin belohnt und das macht Lust auf Sport der etwas anderen Art. Zudem gelangt beim Sport Sauerstoff ins Gehirn, was die Durchblutung in allen Körperregionen anregt. 
  • Ein bisschen Distanz schadet nicht: Auch in einer engen Beziehung sollte die Intimsphäre nicht völlig verloren gehen, denn ein bisschen Abstand sorgt dafür, dass der gegenseitige Reiz bleibt. Sprich, die Toilettentür lieber geschlossen halten, bevor zu viel Nähe die Erotik killt. 
Womanizer DUO

Womanizer DUO

Mit Speck fängt man Mäuse. Oder anders: Intensive Orgasmen machen wieder Lust auf mehr. Der DUO hilft Dir gern dabei.

masturbation tips masturbieren tipps

We-Vibe Sync

Dieses Toy weckt Dich ganz schnell aus dem amourösen Winterschlaf, denn 10 Intensitätsmodi sorgen für Spaß.

Libidoverlust: Was tun, wenn der Partner keinen Sex mehr will? 

Ging es bisher nur um die eigene sexuelle Unlust, so kann es natürlich auch passieren, dass der Partner nicht will. Wie soll man damit am besten umgehen? Schritt eins: Bitte nimm das nicht persönlich, wenn der Partner mal keine Lust auf Sex hat. Zugegeben, klingt einfacher als es ist, aber so wie man selbst aus diversen emotionalen und physischen Gründen einen schwachen Sex-Trieb haben kann, ist das beim Partner nicht anders. Sprich offen darüber, so könnt Ihr gemeinsam rausfinden, was das Problem ist. Manchmal reicht es auch, sich ein bisschen inspirieren zu lassen, beispielsweise durch einen heißen Film oder beim gemeinsamen Sextoys-Shoppen. 

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?4.3
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.