Neue You Tube Serie “Private Parts”: Interview mit Venus Libido

Die Show, die sich mit allem beschäftigt, was sexy, frech und ungezogen ist. Das ist das Credo der neuen You Tube-Serie “Private Parts”, präsentiert von Womanizer. Zusammen mit ihren Gästen redet Venus Libido Tacheles und nimmt kein Blatt vor den Mund. 

Liebe Venus Libido, bitte beende für uns einmal diesen Satz: Sexuelles Wohlbefinden bedeutet für mich…

…sich um sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu kümmern. Es geht darum, Deinen Körper zu lieben und sicherzustellen, dass sich Dein geistiges und körperliches Selbst gut versorgt fühlt. Sich sicher zu sein, dass das Berühren des eigenen Körpers in keiner Weise eine schändliche Tat ist, ist etwas, von dem ich wünschte, dass jemand mir vor vielen Jahren gesagt hätte, dass es ihm gut geht.

Was ist Deine Mission: Für die Show “Private Parts” aber auch für Deinen Podcast, Deine Arbeit als Illustratorin und Deine Arbeit?

Meine Mission mit “Private Parts” ist es, etwas Lustiges und Aufschlussreiches rund um “Tabuthemen” zu schaffen. Als erwachsene Frau fühlte ich mich lange nicht zuversichtlich oder sicher in Bezug auf meine Sexualität. Ich war nicht befreit. Ziel bei all meinen Arbeiten ist es, andere Menschen, aber insbesondere die jüngere Generation, dazu zu ermutigen, sich zuversichtlich und sicher über ihre eigenen Entscheidungen im Leben fühlen: sei es die sexuelle Orientierung, psychische Gesundheit, aber auch Themen wie Masturbation und Körperbewusstsein.

Wie entstand die Idee zu “Private Parts”?

Die Idee schwebt seit etwa einem Jahr in meinem Kopf herum. Ich erkannte: es gibt zwar viele Chat und Talk Shows im Netz – aber keine lustige und zugleich bildende und inklusive Sex-Chat-Show mit Leuten, von denen ich als Zuschauer*in etwas lernen kann. Genau das will ich nun mit “Private Parts” erschaffen.

Was ist der beste Rat, den Du je bekommen hast?

“Du bist stärker, als du denkst”. Meine gute Freundin Natalie Byrne sagt genau das immer zu mir und es hebt stets meine Stimmung.

Welche Frau inspiriert Dich?

Ich glaube nicht, dass ich nur eine auswählen kann, weil so viele verschiedene Frauen mich auf so viele verschiedene Arten inspirieren. Allerdings: Ganz oben auf der Liste steht meine Mutter. Sie hat mich gelehrt, mutig und unabhängig zu sein und immer meine Dämonen zu bekämpfen. Wenn man einer Frau zusieht, wie sie drei kleine Kinder großzieht und und einen behinderten Mann betreut, lernt man, dass es keine Zeit zum Hinsetzen gibt.

Wie verwöhnst Du Dich selbst, wenn Du etwas “Me-Time” mit Dir selbst verbringst?

Ich neige dazu, meine Toys herauszuholen – jetzt, da ich eine ziemlich beeindruckende Sammlung habe. Und dann habe ich einfach eine gute Zeit. Leider kommt es derzeit nicht so oft zur “Me-Time”, wie ich es mir wünsche, da ich wieder bei meinen Eltern wohne. Ich genieße es wirklich, einfach allein zu sein, etwas Wein zu trinken, Käsepasta zu essen und einfach meine Lieblingssendungen zu schauen.

Du hast eine Stunde mehr Zeit pro Tag: Was würdest Du mit dieser Stunde machen?

Ehrlich gesagt: Ich würde diese Stunde einfach mit meiner Familie verbringen. Ich habe zwei jüngere Brüder, die beide sehr hart arbeiten und ich habe nicht das Gefühl, dass ich sie jetzt, da wir alle erwachsen sind, genug sehen kann. Es bricht mir manchmal das Herz…

 Wenn Du eine Sache in dieser Welt ändern könntest: Was wäre das dann?

Schwer zu sagen. Wahrscheinlich aber dieses: Ich würde all den Hass, die Vorurteile und Stereotypen, die Menschen gegenüber einander haben, beseitigen. Oh, außerdem würde ich den Musikantenknochen aus dem Körper entfernen, weil er unglaublich irritierend ist!

Welcher ist Dein Lieblings-Womanizer?

Ich denke, mein Favorit ist der PREMIUM. Er hat mein Leben verändert und meine Vagina würde dem auch zustimmen, wenn sie sprechen könnte.

Und nun: Ein letztes Wort?

Es mag kitschig klingen. Aber mein Rat: “Folge Deinen Träumen und gib nie auf!” Wenn mir vor drei Jahren jemand gesagt hätte, dass ich eine eigene Show machen würde, von der ich seit Ewigkeiten träume, dann hätte ich wohl laut aufgelacht. Aber mit harter Arbeit und Ausdauer habe ich es geschafft.

Liebste Venus Libido, wir danken Dir für das Interview und wünschen Dir ganz viel Erfolg bei “Private Parts”.

Das könnte dich auch interessieren

Analsex: Die richtige Vorbereitung

So langsam aber sicher ist Analsex in unserer Gesellschaft kein Tabu mehr. Richtig so! Dennoch: Damit vor allem das erste Mal anal für beide ein lustvolles Erlebnis wird, ist eine gewisse Vorbereitung sinnvoll. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?5
Bewerte diesen Artikel

Autor

Frieda arbeitete für mehr als 10 Jahre als Journalistin. Sie schrieb über Osterrezepte und Stilikonen, über den menschlichen Stoffwechsel und Michelin-besternte Restaurants. Kurzum: Sie schrieb über alles. Bis auf Sex. Und das aus gutem Grund. Lange hielt Frieda sich für durchschnittlich sexuell und überließ das Expert*innenwissen lieber anderen. Bis eine Trennung sie bewog, die Pille nach 14 Jahren abzusetzen. Da war Frieda 28. Und erst zu diesem Zeitpunkt entdeckte sie ihre wunderbare Sexualität neu. Und ihre wahre, echte, hungrige, einzigartige Libido. Seitdem praktiziert sie Sex nicht nur auf eine ganz neue Art und Weise. Sie schreibt und spricht auch darüber. Und war noch nie so erfüllt wie heute!