Praktische Tipps für ein besseres Sexualleben

tipps fuer dein sexualleben

Das wichtigste in Kürze:

  • Hier erfährst Du, wie das Sexleben wieder auf Vordermann gebracht werden kann
  • Die Behandlung sexueller Probleme ist heute einfacher als je zuvor
  • Die Vermeidung von frühzeitigem Samenerguss ist mit diversen Übungen trainierbar
  • Mit körperlicher Zuneigung und dem “Neuerlernen” der gegenseitigen Berührungen sind Sie auf der sicheren Seite

Die körperlichen Veränderungen, die Ihr Körper im Alter erfährt, haben auch einen großen Einfluss auf Deine Sexualität. Sinkende Hormonspiegel und Veränderungen in der neurologischen und zirkulatorischen Funktion können zu sexuellen Problemen wie erektiler Dysfunktion, vaginalen Schmerzen oder frühzeitiger Ejakulation führen.

Solche körperlichen Veränderungen bedeuten oft, dass die Intensität des jugendlichen Sexes in der Lebensmitte und im späteren Leben gedämpften Reaktionen weichen kann. Aber die emotionalen Nebenprodukte der Reife – größeres Selbstvertrauen, bessere Kommunikationsfähigkeiten und geringere Hemmungen – können zu einer reicheren, nuancierten und letztendlich befriedigenden sexuellen Erfahrung beitragen.

Viele Menschen scheitern jedoch daran, das volle Potenzial von Sex im späteren Leben auszuschöpfen. Wenn Du die entscheidenden körperlichen und emotionalen Elemente verstehen möchtest, die einem befriedigenden Sex zugrunde liegen, kannst Du die Probleme besser bewältigen, wenn sie auftreten.

Auf die Plätze! Fertig! Hilfe?

Die Behandlung von sexuellen Problemen ist heute einfacher als je zuvor. Revolutionäre Medikamente und professionelle Sexualtherapeuten sind da, wenn Du sie brauchst. Aber vielleicht kannst Du kleinere sexuelle Probleme lösen, indem Du Deinen Liebesstil ein wenig anpasst. Hier sind einige Dinge, die Ihnen weiterhelfen können.

  • Bilde Dich Weiter. Es gibt eine Menge guter Selbsthilfematerialien für jede Art von sexuellen Problemen. Stöbere im Internet oder in Deinem örtlichen Buchladen, such Dir ein paar Quellen heraus, die auf Dich persönlichzutreffen. Diese sollten genutzt werden, um sich und den Partner / die Partnerin besser über das Problem ins Bild zu setzen. Wenn das direkte Gespräch zu schwierig ist, kannst Du und Dein*e Partne*in wichtige Passagen unterstreichen und sie sich gegenseitig zeigen.
  • Gib Dir Zeit. Wenn Sie älter werden, verlangsamen sich Ihre sexuellen Reaktionen. Sie und Ihr Partner können Ihre Erfolgschancen verbessern, indem Sie eine ruhige, bequeme und unterbrechungsfreie Umgebung für den Sex finden. Verstehen Sie auch, dass die körperlichen Veränderungen in Ihrem Körper bedeuten, dass Sie mehr Zeit brauchen, um erregt zu werden und zum Orgasmus zu kommen. Daher ist mehr Zeit für den Sex keine schlechte Sache; diese körperlichen Notwendigkeiten in Ihre Liebesroutine einzubauen, kann Ihnen die Türen zu einer neuen Art von sexueller Erfahrung öffnen.
  • So vermeidest Du einen vorzeitigen Samenerguss. Um diesem Sexkiller entgegenzuwirken, gibt es gewisse Praktiken, die unter die Rubrik vorzeitiger Samenerguss Übungen fallen, dazu gehören zum Beispiel 1 bis 2 Stunden vor dem Sex zu masturbieren oder etwa ein dickes Kondom zu benutzen. Auch Pausen beim Sex zu machen erzielt hier eine große Wirkung.
  • Benutze Gleitmittel. Oft kann die vaginale Trockenheit, die in der Perimenopause beginnt, leicht mit Gleitmitteln und Gelen korrigiert werden. Verwende diese ungehindert, um schmerzhaften Sex zu vermeiden – ein Problem, das zu nachlassender Libido und wachsenden Spannungen in der Beziehung führen kann. Wenn Gleitmittel nicht mehr wirken, besprich Dich mit einem Arzt oder einer Ärztin über andere Möglichkeiten.
  • Pflege Deine körperliche Zuneigung. Auch wenn Sie müde, angespannt oder verärgert über das Problem sind, ist Küssen und Kuscheln wichtig, um die emotionale und körperliche Bindung aufrechtzuerhalten.
  • Übe die Berührungen. Die von Sexualtherapeut*innen angewandten Techniken der Sinnesfokussierung können Dir dabei helfen, körperliche Intimität wiederherzustellen, ohne sich unter Druck gesetzt zu fühlen. Viele Selbsthilfebücher und Lehrvideos bieten Variationen dieser Übungen an. Du kannst auch Deinee*n Partner*in so zu berühren, wie er oder sie gerne berührt werden würde. So bekommst Du ein besseres Gefühl dafür, wie viel Druck – von sanft bis fest – Du ausüben solltest.
  • Probiere verschiedene Stellungen aus. Das Entwickeln eines Repertoires verschiedener Sexstellungen macht das Liebesspiel nicht nur interessanter, sondern kann auch helfen, Probleme zu überwinden. Zum Beispiel kann die verstärkte Stimulation des G-Punkts, die auftritt, wenn ein Mann seine Partnerin von hinten nimmt, der Frau zum Orgasmus helfen.
  • Schreibe Deine Fantasien auf. Diese Übung kann Dir helfen, mögliche Aktivitäten zu erkunden, von denen Du glaubst, was Dich und Deine*n Partner*in anmachen könnte. Versuche an ein Erlebnis oder einen Film zu denken, der Dich erregt hat, und teile diese Erinnerung dann mit Deine, Partner. Dies ist besonders hilfreich für Menschen mit geringem Verlangen.

Niemals aufgeben

Das wichtigste überhaupt: Gib nicht auf! Auch, wenn keine Deiner Bemühungen zu funktionieren scheint. Medizinischer Rat sowie das Konsultieren eines Arztes oder einer Ärztin kann oft die Ursache für Dein sexuelles Problem ausfindig machen und möglicherweise wirksame Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Das könnte Dich auch interessieren

graphic novels fuer frauen o diaries
Graphic Novel für Frauen über Frauen

Es gibt unzählige inspirierende Frauen, die sich für Emanzipation – im Großen wie im Kleinen – einsetzen. Sie prägen unsere Gesellschaft, sind Vorbild und Antriebskraft. Wir haben Graphic Novels für Frauen gefunden, deren Thema eben das ist: Wunderbare Frauen!

sex break o-diaries
Sexpause in der Beziehung: Das sagt die Expertin

Die Sexpause in der Beziehung klingt für einige wie ein Druckmittel – Sexentzug als Machtspiel, aber der bewusste Verzicht auf Sex kann ein wirksames Instrument sein, um die Beziehung auf eine neue Ebene zu heben. Unsere Expertin erklärt wie es gelingen kann.

masturbation women statistic
Statistik: So masturbieren Frauen

Egal, ob man in Fachzeitschriften oder Frauenmagazinen blättert: Immer wieder heißt es, dass Frauen weniger als Männer masturbieren. Doch konkrete Zahlen findet man nur vereinzelt. Deswegen haben wir von Womanizer das mal in die Hand genommen – und eine Statistik in Auftrag gegeben, die endlich Klarheit über das Thema bringt: So masturbieren Frauen wirklich…

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel