Womanizer PREMIUM eco: Dieses Sextoy ist gut für die Umwelt!

womanizer premium eco

Müll trennen, weitgehend auf Plastik verzichten, nachhaltig shoppen – die meisten von uns tun einiges, um unsere schöne Welt noch eine Weile zu erhalten. Das ist notwendig, klar, aber Spaß macht es nicht wirklich, oder? Wie gut wäre es, etwas für die Umwelt tun zu können und gleichzeitig echte Höhepunkte zu erleben? Good News: Das geht! Herzlich Willkommen, PREMIUM eco…

PREMIUM eco – eine Liebeserklärung an die Umwelt

Womanizer steht für die vielen Facetten der Selbstliebe und der Lust. Aber das ist noch nicht alles. Die Marke steht auch für Verantwortung und Nachhaltigkeit. Mit dem neuen PREMIUM eco ist ein erster Schritt in Richtung Herstellung von nachhaltiger und umweltfreundlich Produkte getan. Dafür wurde das Design des Womanizer-Bestsellers PREMIUM verändert, damit das Produkt einfach recycelt werden kann. Zum Einsatz kommt bei diesem Toy ein innovativer Alternativwerkstoff – für eine biologische Abbaubarkeit. Dieses Toy ist ideal für alle, die Lust auf einzigartige Höhepunkte haben und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun wollen!

womanizer Premium eco

Womanizer PREMIUM eco

Liebe Dich und die Umwelt ab sofort gleichermaßen – mit PREMIUM eco!

Was macht PREMIUM eco so besonders?

PREMIUM eco ist das nachhaltige Update des Womanizer PREMIUM und zugleich das erste Sextoy, das mit einem besonderen Augenmerk auf den Umweltschutz konzipiert wurde. Frei nach dem Motto: Tu Dir UND der Umwelt etwas Gutes! Der größte Unterschied zu seinen technischen Vorgängern: PREMIUM eco ist aus biologisch abbaubaren Materialien hergestellt. Stichwort: Biolene. Das ist ein absolut einzigartiges Biomaterial von Womanizer, das vollständig biologisch abbaubar ist. Dadurch ist es eine hervorragende Alternative zu ABS-Kunststoffen. Solltest Du Dich also jemals dazu entscheiden, Dich von Deinem PREMIUM eco zu trennen, erzeugst Du keinen Abfall.

Recyceln? Kein Problem mit PREMIUM eco!

Das Toy lässt sich ganz unkompliziert in all seine Einzelteile zerlegen und kann deshalb total einfach recycelt werden. Dank eines auswechselbaren Akkus kann man sich zudem sicher sein, dass das Toy eine sehr lange Lebensdauer hat.

Alle Top-Features von PREMIUM eco auf einen Blick

Grünere Orgasmen dank Biolene

Hergestellt aus abbaubarem Biomaterial ist PREMIUM eco ein Garant für puren Genuss. Und zwar für Dich und unsere Umwelt. Somit ist dieses Toy das weltweit erste Pleasure-Air-Spielzeug, das Umweltfreundlichkeit in den Mittelpunkt stellt, ohne einen Abstrich in Sachen Qualität zu machen.

Pleasure Air Technologie für unverwechselbare Gefühle

Lust auf eine ganz neue Erfahrung? Mit Pleasure Air geht das auf Knopfdruck. Sanfte Luftschwingungen stimulieren die Klitoris völlig berührungslos. So bleiben ein Gewöhnungseffekt oder eine Überreizung aus. Stattdessen erlebst Du Orgasmen, die Du so bisher noch nicht kanntest. PREMIUM eco ist natürlich auch mit Pleasure Air ausgestattet und schießt Dich auf Knopfdruck in ganz neue Sphären.

Smart Silence

Wie der Vorgänger PREMIUM ist auch die umweltfreundliche Variante mit der praktischen Smart Silence Funktion ausgestattet. Das bedeutet, das Toy legt erst los, wenn es mit der Haut in Kontakt kommt. Nimmst Du es weg, verstummt es. Herrlich diskret!

Zusätzlicher Stimulationskopf

Jeder Körper ist einzigartig und so hat PREMIUM eco einen zusätzlichen Stimulationskopf mit im Gepäck, damit Du testen kann, welcher sich Deinen Kurven anpasst.

Premium eco

PREMIUM eco im Test: Mein erstes Mal mit dem umweltfreundlichen Toy

Zugegeben, an meinem ökologischen Fußabdruck lässt sich noch arbeiten. Klar, ich trenne Müll, vermeide Plastik und versuche, auch in Sachen Klamotten mehr auf Nachhaltigkeit zu setzen (bye, bye H & M und Co.!). Aber es geht halt immer noch ein bisschen besser, oder? Da kommt mir der neue PREMIUM eco doch gerade recht, denn damit kann ich nicht nur Mutter Natur was Gutes tun, auch ich habe Spaß dabei. Win-win, oder wie seht Ihr das?

Mein erster Eindruck

Als langjährige Womanizer PREMIUM-Nutzerin fällt mir das veränderte Design sofort ins Auge. Es gibt keinen Startknopf mehr, lediglich einen Plus-, und Minus-Button. Auch das Material fühlt sich nicht nur anders an, es sieht auch anders aus. Anders, aber auf keinen Fall schlechter! Die zarte Pastellfarbe weckt schon beim Auspacken Frühlingsgefühle in mir. Apropos Auspacken, keine Frage, dass allein bei der Verpackung extrem viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wurde. Kein unnötiges Material wird hierbei verwendet.

So funktioniert PREMIUM eco

Die Handhabung des Toys ist herrlich unkompliziert – wie bei allen Womanizer-Produkten. Um PREMIUM eco einzuschalten, drücke ich einfach für zwei Sekunden den +-Button. Im Gegensatz zu dem Original PREMIUM gibt es hier nämlich keinen Startknopf. Da die Smart Silence Funktion aktiv ist, startet das Toy erst, wenn es mit meiner Haut in Kontakt kommt. Ich persönlich liebe dieses Feature, wer es ausschalten möchte, drückt einfach für zwei Sekunden gleichzeitig auf den Plus-, und den Minus-Button. Nun probiere ich mich durch die 12 Intensitätsstufen und stelle fest, dass wirklich für jede meiner Vorlieben – die ja nicht selten tagesformabhängig sind – etwas dabei ist. Das Biolene, aus dem PREMIUM eco hergestellt ist, fühlt sich sehr angenehm an und es ist schön, sich mit gutem Gewissen verwöhnen zu können. Wer zudem ein wenig Gleitgel benutzen möchte, kann auch hier auf die vegane, sprich umweltfreundliche Variante zurückgreifen. Im Gegensatz zum PREMIUM gibt es hier keinen Autopiloten, aber das stört mich nicht wirklich, denn so behalte ich die Kontrolle über meine Lust in der Hand.

Darum würde ich PREMIUM eco weiterempfehlen

Ja, ich würde PREMIUM eco meinen Freundinnen empfehlen, denn es ist so einfach, Spaß zu haben und gleichzeitig ganz ohne Aufwand etwas Gutes zu tun. Ich erlebe intensive Höhepunkte und weiß, dass das Toy absolut biologisch abbaubar ist und somit keinen Müll verursacht. Das fühlt sich einfach gut an.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?3.8
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.