The O*Really-Show: Episode 4 mit Johnny

Kaum zu glauben, aber auch im Jahr 2020 tummeln sich in vielen Köpfen immer noch Vorurteile und Klischees, was die Themen Sex und Masturbation betrifft. Hallo?! Das muss sich ändern – und in der aktuellen Episode der O*Really Show wird damit gleich mal angefangen. Dieses Mal plaudert Johnny mit Host Frieda über Sextoys und moderne Männlichkeit. 

Johnny bezeichnet sich selbst als Träumer, aber eines ist klar: In dieser Show wird nicht nur geträumt, hier kommen alle Fakten zum Thema Sex auf den Tisch. Auch wenn Johnny laut eigener Aussage eher selten mit seinen Freunden über Masturbation spricht (zumindest mit den heterosexuellen), mit Frieda tut er es. Gut, dass hier der Wein gut gekühlt bereit steht…

Schon mal Druck von Außen und bislang eher selten Sextoys

Sex ist die schönste Nebensache der Welt und soll in erster Linie einfach nur Spaß machen, doch leider wird von Außen immer noch gerne mal Druck aufgebaut. Gerade Männer haben nicht selten das Gefühl, dass das Wichtigste ist, dass sie es “im Bett bringen”. Auch Johnny kennt sie, die Krux mit der modernen Maskulinität.

Wir leben in einer Welt, in der uns schon früh von Außen vermittelt wird, wie der ‘perfekte Sex’ aussehen soll und dass es schon darum geht, ‘es zu bringen’. Ich fühle deswegen manchmal auch Druck, aber ich würde sagen, das wird mit dem Alter besser.

Warum Johnny bisher nur selten Kontakt zu Sextoys hatte (sich beim Test des We-Vibe Vector aber gut anstellt), warum er Maskulinität manchmal als toxisch empfindet und warum er sich Hoffnung auf Friedas Moderationsjob macht (Stichwort: NachOS Game, bei dem die Womanizer Community auf Instagram aktiv mitwirken kann) erfahrt ihr, wenn Ihr reinklickt.

Viel Spaß mit Episode 4 der O*Really Show!

Das könnte Dich auch interessieren

a-spot a-Punkt
Der weibliche A-Punkt: Was ist das? Und wo liegt er?

Im Gegensatz zum G-Punkt, erhält der A-Punkt nicht die Aufmerksamkeit, die er verdient, findet unsere Autorin. Dabei ist das Tolle am A-Punkt, dass er beim Analsex tatsächlich intern stimuliert werden kann. Und zwar trotz des Mythos, dass Frauen während des Analsex kaum Vergnügen empfinden…

Mehr anzeigen

Bewertungen
Wie hat Dir der Artikel gefallen?0
Bewerte diesen Artikel

Autor

Vor einigen Jahren zog Julia nach Berlin. Nicht der Liebe wegen. Aber um sich tagtäglich mit der Liebe zu beschäftigen. Sie leitete sieben Jahre das Erotik-Ressort bei BILD.de und weil das noch nicht genug an Liebe, Lust und Leidenschaft war, schrieb sie 2016 ein Buch über das Online-Dating. Heute hat sie dem Online-Dating zwar abgeschworen, schreibt aber für O*Diaries weiterhin über die schönste Nebensache der Welt. Zum Ausgleich beschäftigt sie sich in ihrer Freizeit mit unromantischen Dingen wie Bergsteigen, Lesen und dem Ghostwriting für verschiedene Buchprojekte.